Ein tolles Geschenk für Airliners, Aviatik-/Flieger-Fans
Hochwertiger Leineneinband mit Prägedruck,  beeindruckende Haptik durch exklusives Munken Lynx Premiumpapier, holzfrei, ungestrichen 128 Seiten – 23x2,5x28,1 cm

Wer ist nicht begeistert vom Fliegen, von der Fliegerei!
Es reicht ja schon gen Himmel zu schauen und die verschiedensten Flugzeugtypen  – vom Propoller bis zum Jet –, und die Jetstreams mit ihren wunderbaren Formationen zu beobachten.
Versetzen wir uns zurück in die 1930er-Jahre, als die zivile Luftfahrt ihren rasanten Aufschwung erlebte. Schon 1930 beschloss der Magistrat von Frankfurt den Neubau eines Flughafens im Stadtwald südlich von Frankfurt. Er sollte zur zentralen Heimatbasis für Luftschiffe in Deutschland werden. 1936 war es soweit, der Flug- und Luftschiffhafen wurde am 8. Juli eröffnet. Der Zeppelin LZ 129 >>Hindenburg<< (wir erinnern uns ...), die Ju-52, die Heinkel 111, die Douglas DC-2 und 27 Airlines beflogen den >>Rhein-Main<<.

Im Bildband >>Faszination Fliegen –  Die zivile Luftfahrt und der Flughafen Rhein-Main in den 1930er Jahren<<

>> Mehr dazu

Ein weiterer Projektbeitrag der Stiftung

Der Flug- und Luftschiffhafen Frankfurt Rhein-Main in den 1930er-Jahren dokumentiert im Bildband 2 Faszination Fliegen.

Wir freuen uns, dass ein weiteres Projekt als ein offizieller Beitrag zum EUROPÄISCHEN KULTURERBEJAHR 2018 SHARING HERITAGE qualifiziert wurde.

>> Mehr dazu